Herzlich Willkommen,

beim Wassersport Verein Ennepetal, dem Ruderverein am Beyenburger Stausee in Wuppertal. 

Hochwasser: Einstellung des Ruderbetriebs

Am Mittwoch, 14.07. wurden Teile von NRW von einem Unterwetter heimgesucht, welches unvergessliche Hochwasser verursachte. Lange Zeit sah es in Wuppertal gut aus, aber am Ende waren die Speicher der Bever- und Wuppertalsperre voll, sodass an diesen die Schleusen geöffnet werden mussten, was eine Flutwelle in Richtung Wuppertal freigab und u.a. Alt-Beyenburg im Wasser versinken ließ.
 
Der WVE hatte großes Glück und an unserem Bootshaus ist nichts passiert, außer dass der Anbau kurzfristig unter Wasser stand. Aufgrund der hohen Strömung, der vielen Baumstämme bzw. weiterem Treibgut hat der Vorstand den Ruderbetrieb vorsorglich vom 15.07.-19.07. eingestellt. 
 
Am 21.07. erreichte uns vom Wupperverband die Nachricht, dass der Sport- und Freizeitbetrieb bis auf weiteres verboten ist, da derzeit Wasseranalysen durchgeführt werden müssen, um festzustellen, welche Folgen das Hochwasser für die Wasserqualität hat. 
 
Wir werden euch informieren, sobald der Sportbetrieb wieder freigegeben ist! 
 

Nachruf Thorsten 'Toto' Siaenen

Thorsten 'TOTO' Siaenen * 04.12.1949 † 25.04.2021

Es gibt Ruderer, die bleiben durch Ihre sportlichen Leistungen in Erinnerung und andere, durch ihre unermüdliche Arbeit im Verein.

TOTO zeichnete sich eindeutig durch sein Engagement aus. Er kam im Jahre 1972 zum Wassersport-Verein Ennepetal, allerdings nicht um das Rudern zu lernen, sondern um einer jungen Ruderin nahe zu sein, die auch später nach erfolgreicher Werbung seine Ehefrau wurde.

Als Mitglied wurde er für uns sehr schnell wertvoll. Er organisierte über viele Jahre sehr erfolgreiche Ruderwanderfahren, die in ganz Deutschland stattfanden und für das Vereinsklima immer sehr wichtig waren. TOTO war aber auch ein unermüdlicher Schiedsrichter bei den Herbstregatten am heimischen Beyenburger Stausee oder bei den Regatten des RC Biggesee. Ebenfalls zeichnet er sich Sponsoring unsere Herbstregatta aus, indem er uns über Jahrzehnte mit Bändern mit der für die Siegermedaillen aus der elterlichen Firma Willy Duisberg versorgte.

TOTO der Kameramann schenkte uns wunderbare Erinnerungsfilme und Bilder von vielen Fahrten und Feiern des WVEs, die wir uns bei den den jeweiligen 25/40/50-jährigen Vereinsfeiern mit Freunden angesehen haben. 2012 wurde er zum 1. Vereinsvorsitzenden gewählt. In seiner Zeit als Vorstand, wurde mit der Modernisierung des Bootshauses begonnen. Das größte Projekt war hier sicherlich das neue Dach inkl. Entsorgung der Altlasten, welche über unseren Köpfen ruhte. Bei diesem Projekt wurden auch die Innendecken zum größten Teils erneuert und mit der Modernisierung der Elektrik und der Beleuchtung begonnen.

Er organisierte das 50 jährige Vereinsjubiläum und spendete dem Verein einen Achter, welcher auf den Namen TOTO getauft wurde. So wird er auch weiterhin ein Teil des Vereinslebens sein. Nachdem er 2016 den Vorstand an eine jüngere Generation übergeben hat, zog er sich in den letzten Jahren aus dem organisatorischen Vereinsleben zurück. Wenn aber seine Hilfe gefragt war, stand er auch weiterhin jederzeit zur Verfügung.

Wir werden TOTO vermissen, aber sein Name wird stets mit dem WVE verbunden sein.  

 

Sommer 2021: Feriensportwoche "Rudern"

Im Zeitraum vom 09.08.-13.08.2021 findet wie in jedem Jahr unsere Feriensportwoche statt. 

Interessierte Kinder und Jugendliche können sich auf der Seite der Stadtverwaltung Wuppertal anmelden. Es ist ein Bronze Schwimmabzeichen nötig und ausreichend Wechselkleidung und Badesachen sollten ebenfalls mitgebracht werden. Es gibt ein gemeinsames warmes Mittagessen. 

 

Bei Fragen meldet euch gerne bei Elmar Lindemann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Inzidenzstufe 2: Weitere Lockerungen ab 09.06.21

Liebe Freund:innen und Interessierte des WVEs,

wir möchten euch über die aktuelle Trainingslage am Bootshaus informieren. Da Wuppertal in der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW nun die Stufe 2 erreicht hat, können wir ab dem 09.06.21 im Trainingsbetrieb weitere Lockerungen einführen.

Wir freuen uns, dass endlich wieder die Gemeinschaftsräume inkl. Umkleiden und Duschen genutzt werden dürfen. Hierbei sind aber die Hygiene- und Abstandsregeln noch immer einzuhalten. Seid also vorsichtig und haltet euch wenn möglich an der frischen Luft auf.

Ebenfalls ist das Ergo fahren/Sportbetrieb im Bootshaus wieder erlaubt, sofern ein negativer Coronatest vorhanden ist. Wichtig ist eine regelmäßige Lüftung des Bootshauses, egal ob beim Sport oder beim Benutzen der Gemeinschaftsräume.

Da wir inzwischen auch wieder mit gesteuerten Mannschaftsbooten aufs Wasser dürfen, möchten wir das Training am Samstag wieder auf 15 Uhr zusammen legen. Bitte seid pünktlich zum Umziehen, damit die Umkleiden nicht zu voll werden, oder kommt umgezogen zum Training.

Wir freuen uns auf einen regen Sportbetrieb und auf viele gemeinsame Ausfahrten auf dem Beyenburger Stausee.

Der Vorstand